Zum Inhalt springen

Untersuchungen zu Ordnungstheorie und Ordnungspolitik

UOrd 72 Einfache Wahrheiten zählen

Dies ist eine Auswahl von Veröffentlichungen von Olaf Sievert, einem der wichtigsten Ökonomen der Bundesrepublik Deutschland. Sievert war vor allem wirtschaftspolitischer Berater, seine Laufbahn war eng verknüpft mit dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Seine Schriften richten sich nicht nur an ein Fachpublikum sondern häufig an die interessierte Öffentlichkeit. Sie leben vom Glauben an die Kraft des guten Arguments und der offenen Diskussion.

Bisher erschienen

UOrd 72 Einfache Wahrheiten zählen

Lars P. Feld und Christian Molitor (Hrsg.): Olaf Sievert, 2022, 486 Seiten.

arrow_forward

UOrd 71 Ein »More Realistic Approach«?

Martin Meier, 2021, 440 Seiten.

arrow_forward

UOrd 70 Ein Leben für ein stabiles Deutschland und ein dynamisches Europa

Joachim Algermissen: Hans Tietmeyer, 2019, 488 Seiten.

arrow_forward

UOrd 69 Neue Ordnungsökonomik

Joachim Zweynert, Stefan Kolev und Nils Goldschmidt, 2016, 252 Seiten.

arrow_forward

UOrd 68 Föderalismus und Subsidiarität

Lars P. Feld, Ekkehard A. Köhler und Jan Schnellenbach, 2016, 199 Seiten.

arrow_forward

UOrd 67 Wettbewerbsordnung und Monopolbekämpfung

Lars P. Feld und Ekkehard A. Köhler, 2015, 275 Seiten.

arrow_forward

UOrd 66 Libertärer Paternalismus

Robert Neumann, 2013, 312 Seiten.

arrow_forward

UOrd 65 Daseinsvorsorge und Universaldienst

Bernhard Aubin, 2013, 303 Seiten.

arrow_forward

UOrd 64 Das Zeitalter von Herbert Giersch

Lars P. Feld, Karen Horn, Karl-Heinz Paqué (Hrsg.), 2013, 305 Seiten.

arrow_forward

UOrd 63 Marktwirtschaft und Soziale Gerechtigkeit

Viktor J. Vanberg (Hrsg.), 2012, 350 Seiten.

arrow_forward

UOrd 62 Ökonomischer Liberalismus als politische Theorie

Gerhard Wegner, 2012, 292 Seiten

arrow_forward

UOrd 61 Das Prinzip der Selbstverantwortung

Karl Riesenhuber (Hrsg.), 2011, ca. 530 S.

arrow_forward

UOrd 60 Die Anleihegläubigermehrheit

Schmidtbleicher, 2010, 443 S.

arrow_forward

UOrd 59 Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre

Herausgegeben von Nils Goldschmidt und Ursula Nothelle-Wildfeuer, 2010, 390 S.

arrow_forward

UOrd 58 Evolution und freiheitlicher Wettbewerb

Viktor J. Vanberg, 2009, 270 S.

arrow_forward

UOrd 57 Generationengerechtigkeit

Nils Goldschmidt, 2009, 349 S.

arrow_forward

UOrd 56 Effizienz oder Wettbewerbsfreiheit?

Adrian Künzler, 2008, 579 S.

arrow_forward

UOrd 55 Wettbewerb und Regelordnung

Viktor J. Vanberg, Herausgegeben von Nils Goldschmidt und Michael Wohlgemuth, 2008, 328 S.

arrow_forward

UOrd 54 Migrationspolitik in Deutschland und der Europäischen Union

Sara Borella, 2008, 259 S.

arrow_forward

UOrd 53 Privatrechtsgesellschaft – Entwicklung, Stand und Verfassung des Privatrechts

Karl Riesenhuber (Hrsg.), 2007, 394 S.

UOrd 52 Zwang als Grundübel in der Gesellschaft? Der Begriff des Zwangs bei Friedrich August von Hayek

Philipp Batthyány, 2007, 242 S.

UOrd 51 Der humangerechte Sozialstaat. Ein sozialethischer Entwurf zur Symbiose aus ökonomischer Effizienz und sozialer Gerechtigkeit

Elmar Nass, 2006, 323 S.

UOrd 50 Grundtexte zur Freiburger Tradition der Ordnungspolitik

Nils Goldschmidt und Michael Wohlgemuth (Hrsg.), 2008, 786 S.

UOrd 49 Was ist der Westen? Die Genese der abendländischen Zivilisation

Philippe Nemo, 2005, 146 S.

UOrd 48 Wirtschaft, Politik und Freiheit. Freiburger Wirtschaftswissenschaftler und der Widerstand

Nils Goldschmidt (Hrsg.), 2005, 510 S.

UOrd 47 Wahrnehmung, menschliches Handeln und Institutionen. Von Hayeks Institutionenökonomik und deren Weiterentwicklung

Christopher Holl, 2004, 271 S.

UOrd 46 Enstehung von Verfassungen. Ökonomische Theorie und Anwendung auf Mittel- und Osteuropa nach 1989.

Ivan Baron Adamovich, 2004

UOrd 45 Die Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft. Sozialethische und ordnungsökonomische Grundlagen

Nils Goldschmidt und Michael Wohlgemuth (Hrsg.), 2004

UOrd 44 Schattenwirtschaft und institutioneller Wandel. Eine soziologische, sozialpsychologische und ökonomische Analyse

R. Dominik H. Enste, 2002

UOrd 43 Eucken und von Hayek im Vergleich

Ingo Pies, 2001

UOrd 42 Wettbewerb und internationaler Handel – Eine ökonomische Analyse ihrer Interdependenzen und institutionellen Voraussetzungen im Rahmen einer Weltwettbewerbsordnung.

Claudius Christl, 2001

UOrd 41 Walter Eucken und sein Werk. Rückblick auf den Vordenker der sozialen Marktwirtschaft.

Lüder Gerken (Hrsg.), 2000

UOrd 40 Internationaler Steuerwettbewerb

Lüder Gerken, Jörg Märkt und Gerhard Schick, 2000

UOrd 39 Von Freiheit und Freihandel. Grundzüge einer ordoliberalen Außenwirtschaftstheorie

Lüder Gerken, 1999

UOrd 38 Interessenverbände im politischen Prozeß

Frank Daumann, 1999

UOrd 37 Die Logik einer wettbewerblichen Geldordnung

Paul Terres, 1999

UOrd 36 Das ordnungspolitische Modell Neuseelands – ein Vorbild für Deutschland?

Andreas Knorr, 1997

UOrd 35 Nachhaltigkeit durch Wettbewerb

Lüder Gerken und Andreas Renner, 1996

UOrd 34 Die verhängnisvolle Anmaßung – Die Irrtümer des Sozialismus

Friedrich A. von Hayek, 1996

UOrd 33 Evolutorische Wirtschaftspolitik

Lambert T. Koch, 1996

UOrd 32 Die Anmaßung von Wissen. Neue Freiburger Studien

Friedrich A. von Hayek, herausgegeben von Wolfgang Kerber. 1996.

UOrd 31 Freiburger Beiträge zur Ordnungsökonomik

Manfred E. Streit, 1995

UOrd 30 Freiheit im Denken Hayeks

John N. Gray, 1995

UOrd 29 Symposium aus Anlaß des 100. Jahrestages des Geburtstages von Walter Eucken am 17. Januar 1991

Ordnung in Freiheit, mit Walter Eucken-Bibliographie, 1992

UOrd 28 Ordnung, Evolution und Erkenntnis. Hayeks Sozialphilosophie und ihre erkenntnistheoretische Grundlage

Hardy Bouillon, 1991

UOrd 27 Grundlagen und Perspektiven der Sozialen Marktwirtschaft

Otto Schlecht, 1990

UOrd 26 Massenmedien und Gesellschaft. Eine Untersuchung über die institutionelle Ordnung eines Kommunikationsprozesses freier Meinungsbildung

Gabriele Braun, 1990

UOrd 25 General Equilibrium or Market Process. Neoclassical and Austrian Theories of Economics

Alfred Bosch, Peter Koslowski und Reinhold Veit (Hrsg.), 1990

UOrd 24 Marktsystem und Gleichgewichtstendenz

Claudia Loy, 1988

UOrd 23 Preise, Zins und Wechselkurs

Heiner Flassbeck, 1988

UOrd 22 Privatisierung natürlicher Monopole im Bereich von Bahn, Post und Telekommunikation

Rupert Windisch (Hrsg.), 1987

UOrd 21 Entstaatlichung im Telekommunikationsbereich

Günter Knieps, 1985

UOrd 20 Marktsystem und Information

Harald Kunz, 1985

UOrd 19 Der verwaltete Wettbewerb

Ernst J. Mestmäcker, 1984

UOrd 18 Geldordnung und Geldpolitik in einer freiheitlichen Gesellschaft

Joachim Starbatty (Hrsg.), 1982

UOrd 17 Marktwirtschaft und Umwelt

Lothar Wegehenkel (Hrsg.), 1981

UOrd 16 Entflechtungen im Recht der Wettbewerbsbeschränkungen

Wernhard Möschel, 1979

UOrd 15 Coase-Theorem und Marktsystem

Lothar Wegehenkel, 1980

UOrd 14 Wettbewerb und Unternehmertum

Israel M. Kirzner, 1978

UOrd 13 Entnationalisierung des Geldes

Friedrich A. von Hayek, 1977

UOrd 12 Zur Verteidigung des Eigentums,

Gottfried Dietze, 1978

UOrd 11 Konzentration und Fusionskontrolle

Erich Kaufer, 1977

UOrd 10 Der Oligopolmißbrauch im Recht der Wettbewerbsbeschränkungen

Wernhard Möschel, 1974

UOrd 9 Zentrale Planung für die Marktwirtschaft

Vera Lutz, 1973

UOrd 8 Politische Überzeugungen und nationalökonomische Theorie

Friedrich A. Lutz, 1971

UOrd 7 Die Verfassung der Freiheit

Friedrich A. von Hayek, 2. Auflage, 1983

UOrd 6 Primitive Wirtschaft, Kulturwandel und die Diffusion von Neuerungen

Jochen Röpke, 1970

UOrd 5 Freiburger Studien

Friedrich A. von Hayek, 1969

UOrd 4 Wettbewerbsbeschränkungen auf staatlich gelenkten Märkten

Ulrich Immenga, 1967

UOrd 3 Theorie der Geldpolitik

Alfred Bosch und Reinhold Veit, 1966, Vergriffen

UOrd 2 Ursachen der Konzentration unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Verhältnisse

Hans O. Lenel, 1968

UOrd 1 Geld und Währung. Gesammelte Abhandlungen

Friedrich A. Lutz, 1962, Vergriffen