Philipp Weber, M. Sc., Forschungsreferent

Philipp Weber studierte von 2013 bis 2018 Wirtschaftswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover und der Chinese University of Hong Kong mit Spezialisierungen in betriebswirtschaftlicher Steuerlehre, Rechnungslegung, internationale Finanzmärkte und Finanzwissenschaft. Während des Studiums absolvierte er unter anderem Praktika bei BDO und EY in der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung und er war zwei Jahre wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für öffentliche Finanzen von Prof. Stefan Homburg. Darüber hinaus hat Philipp Weber ein besonders Interesse an der Energiewirtschaft. Hier erwarb er praktische Erfahrungen bei UNITI – Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmer e.V. und bei dem Marquard & Bahls Tochterunternehmen Oiltanking in Singapur, Tallinn (Estland) und Kotka (Finnland).

Seit Mai 2019 ist Philipp Weber Forschungsreferent am Walter Eucken Institut in Freiburg. Sein Forschungsinteresse liegt in der Finanzwissenschaft mit Schwerpunkt in der Bepreisung von negativen externen Effekten (Emissionsbesteuerung und Zertifikathandel).

Forschungsschwerpunkte

  • Finanzwissenschaft
  • Energie- und Emissionsbesteuerung
  • Emissionszertifikathandel