Zum Inhalt springen

Affiliated Fellow Katharina Pfeil, M. A.

E-Mail: pfeil@eucken.de

Telefon: 0761-790 97 18

Forschungsschwerpunkte:
  • Verhaltensökonomik
  • Experimentelle Methoden
  • Schattenwirtschaft, Schwarzarbeit und Steuerehrlichkeit

Katharina Pfeil studierte Philosophie, Politik, Ökonomik (B.A.) an der Universität Witten/Herdecke und der University of Latvia und Political Economy (M.A.) am King’s College London. Während des Studiums war sie Initiatorin und Projektleiterin der First International PPE Conference und hat die erste Stufe einer EMCC-zertifizierten Business-Coach-Ausbildung sowie ein Praktikum am Walter Eucken Institut absolviert. Mit Beginn der Promotion ist sie seit Oktober 2017 als Forschungsreferentin am Walter Eucken Institut tätig. Seit Oktober 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Freiburg und berät seit Januar 2020 die Mindestlohnkommission auf der Arbeitsebene in wissenschaftlichen Fragen. Sie ist Preisträgerin des Reinhard Selten-Stipendiums 2021 der Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung (GfeW).

Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Verhaltens- und Arbeitsmarktökonomik, der Schattenwirtschaft und der experimentellen Methoden.

Publikationen

im Erscheinen 1. Working in the Shadow: Survey Techniques for Measuring and Explaining Undeclared Work, Journal of Economic Behavior and Organization

im Erscheinen, mit LILITH BURGSTALLER und LARS P. FELD

2018 2. Expertise in a Post-factual World: the Ideational Power of Think-tanks

St Antony’s International Review 13.2 (2018): 88-108.

ingentaconnect.com
arrow_forward

2022 1. Fakten statt Stimmungslage – Update zum Malteser Migrationsbericht 2021

Bericht im Auftrag der Malteser Deutschland, Köln, Mai 2022 (mit LILITH BURGSTALLER und LARS P. FELD).

malteser.de
arrow_forward

2021 2. 3. Malteser Migrationsbericht – Fakten statt Stimmungslage

Bericht im Auftrag der Malteser Deutschland, Köln, September 2021 (mit LARS P. FELD).

malteser.de
arrow_forward

2019 3. 2. Malteser Migrationsbericht – Fakten statt Stimmungslage,

Bericht im Auftrag der Malteser Deutschland, Köln, September 2019, 130 Seiten (mit LARS P. FELD und PATRICK HIRSCH).

malteser.de
arrow_forward

1. Compliance in außeruniversitären Forschungseinrichtungen

Freiburger Diskussionspapiere zur Ordnungsökonomik, No. 22/02, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Institut für Allgemeine Wirtschaftsforschung, Abteilung für Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik, Freiburg i. Br. (mit LARS P. FELD und SARAH NECKER).

2022 2. You Don’t Need an Invoice, Do You? An Online Experiment on Collaborative Tax Evasion

Freiburger Diskussionspapiere zur Ordnungsökonomik No. 22/6, Walter Eucken Institut, Freiburg, Juni 2022 (mit LILITH BURGSTALLER).

eucken.de
arrow_forward

2018 3. The Feasibility of Work Time Degrowth From an Ordoliberal Perspective

International PPE Conference Discussion Papers, Witten 2018 (mit HENRIETTE WESER).

2021 1. Compliance in außeruniversitären Forschungseinrichtungen

Studie im Rahmen eines Forschungsprojekts, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Freiburg i.Br., März 2021, 94 Seiten (mit LARS P. FELD und SARAH NECKER).

Qualifikationen

2017 Master of Arts Political Economy, King’s College London

2016 Bachelor of Arts Philosophie, Politik, Ökonomik (PPE), Universität Witten-Herdecke

2015 – 2017 Stipendiatin der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

09/2014 – 02/2015 Auslandsemester an der University of Latvia (ERASMUS-Stipendium)

Positionen

seit 10/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

seit 10/2017 Forschungsreferentin am Walter Eucken Institut Freiburg

06/2016 – 08/2016 Praktikantin am Walter Eucken Institut Freiburg

Lehre

Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten (seit WS 18/19)

Übung zur Vorlesung „Ordnungspolitik” (seit SoSe 2019)

Seminar „Experimentelle Ökonomik” (SoSe 18, Master)

Seminar anlässlich des 100. Geburtstags von James M. Buchanan (WS 18/19, Bachelor und Master)

Seminar „Ökonomische Verhaltensmodelle” (SoSe 19, Master)

Seminar „Ausgewählte Themen der Politischen Ökonomie” (WS 19/20, Bachelor)

Seminar „Wahlen und demokratische Institutionen – Replikationen in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung” (SoSe 20 und 21, Master)

Seminar „Das Paradoxon der Wahlbeteiligung, Wahlverhalten und -manipulation aus der Perspektive der Politischen Ökonomie“ (WS 20/21, Bachelor)

Verhaltensökonomik Vorlesung und Übung (WS 20/21, Master)

Mitgliedschaften

Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung (GfeW)

Verein für Socialpolitik

Young Scholars Initiative, Institute for New Economic Thinking

Young Affiliate im Netzwerk für Ordnungspolitik und Sozialphilosophie