Zum Inhalt springen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Archiv Dipl.-Volksw. Wendula von Klinckowstroem

E-Mail: klinckowstroem@eucken.de

Telefon: 0761-790 97 0

Diplom-Volkswirtin Wendula Gräfin v. Klinckowstroem war von 1977 bis 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Bereich Publikationen) am Walter Eucken Institut. Seither bleibt sie dem Institut in der Projektmitarbeit verbunden. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit bilden die Redaktion der Gesammelten Schriften in deutscher Sprache von Friedrich A. v. Hayek sowie biographiewissenschaftliche Arbeiten zu Walter Eucken.

Sie studierte Volkswirtschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und schloss das Studium 1974 mit dem Diplom ab. Von 1975 bis 2015 war sie Fakultätsassistentin an der Fakultät für Mathematik und Physik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. 2016 wurde sie in den Beirat des Aktionskreises Freiburger Schule berufen

Tätigkeitsschwerpunkte
  • Redaktion der Schriftenreihen des Walter Eucken Instituts im Verlag Mohr Siebeck
  • Redaktion der Gesammelten Schriften in deutscher Sprache von Friedrich A. v. Hayek (abgeschlossen)
  • Redaktion des Jahresberichts des Walter Eucken Instituts (bis 2011)

Publikationen

2013 1. Hayek, Friedrich August von, Ökonom, Sozialphilosoph, Nobelpreisträger

In: Baden-Württembergische Biographien, Band V, herausgegeben von Fred Ludwig Sepaintner, Stuttgart: Kohlhammer 2013, S. 149–154.

leo-bw.de
arrow_forward

2008 2. Zur Einführung: Edith Eucken-Erdsiek (1896-1985)

in: Nils Goldschmidt und Michael Wohlgemuth (Hg.), Grundtexte der Freiburger Tradition der Ordnungsökonomik, Tübingen: Mohr Siebeck 2008, 397-404.

2005 3. Elisabeth Liefmann-Keil – Eine frühe Ordoliberale in dunkler Zeit

in: Goldschmidt, Nils (Hg.): Wirtschaft, Politik und Freiheit. Freiburger Wirtschaftswissenschaftler und der Widerstand, Tübingen: Mohr Siebeck 2005, 177 – 204 (mit NILS GOLDSCHMIDT).

Jahresbericht 2005 4. Edith Eucken-Erdsiek (1896-1985) zum 20. Todestag

in: Walter Eucken Institut, Jahresbericht 2005, S. 60-63.

2000 5. Walter Eucken: Eine biographische Skizze

in: Gerken, Lüder (Hg.): Walter Eucken und sein Werk. Rückblick auf den Vordenker der sozialen Marktwirtschaft, Tübingen 2000, 53-115.

2000 6. Walter Eucken-Bibliographie

in: Gerken, Lüder (Hg.): Walter Eucken und sein Werk. Rückblick auf den Vordenker der sozialen Marktwirtschaft, Tübingen 2000, 133-166 (mit ANDREAS RENNER).

1992 7. Walter Eucken-Bibliographie

in: Ordnung in Freiheit, Walter Eucken Institut (Hg.), Wirtschaftswissenschaftliche und wirtschaftsrechtliche Untersuchungen, Tübingen: Mohr Siebeck 1992, 125-137.

1999 1. Buchanan, James M.: Morality and Community in the Extended Market Order

in: Viktor Vanberg (Hg.): Freiheit, Wettbewerb und Wirtschaftsordnung. Hommage zum 100. Geburtstag von Friedrich A. von Hayek, Freiburg: Haufe Verlag 1999, 37-56 (Deutsch: Moral und Gemeinschaft in der offenen ordnung des Marktes, in: Vanberg (Hg.): Freiheit, Wettbewerb und Wirtschaftsordnung. Hommage zum 100. Geburtstag von Friedrich A. von Hayek, Freiburg: Haufe Verlag 1999, 3-36).

1999 2. North, Douglass C.: Hayek’s Contribution to Understanding the Process of Economic Change

in: Vanberg (Hg.): Freiheit, Wettbewerb und Wirtschaftsordnung. Hommage zum 100. Geburtstag von Friedrich A. von Hayek, Freiburg: Haufe Verlag 1999, 79 – 96 (Deutsch: Hayeks Beitrag zum Verständnis des Prozesses wirtschaftlichen Wandels, in: Vanberg (Hg.): Freiheit, Wettbewerb und Wirtschaftsordnung. Hommage zum 100. Geburtstag von Friedrich A. von Hayek, Freiburg: Haufe Verlag 1999, 57-78).

1996 3. Hayek, Friedrich A. v.: Two Types of Mind

in: Hayek, F.A. : New Studies in Philosophy, Politics, Economics and the History of Ideas, London 1978, 50-56 (Deutsch: Zwei Arten des Denkens, in: Hayek, Friedrich A. v. : Die Anmaßung von Wissen. Neue Freiburger Studien (hrsg. von Wolfgang Kerber), Tübingen: Mohr Siebeck 1996, 317 – 323).

1996 4. Hayek, Friedrich A. v.: A Self Generating Order of Society

in: John U. Nef (Hg.): Toward World Community, Den Haag 1968, 39-42 (Deutsch: Eine sich selbst bildende Ordnung für die Gesellschaft in: Hayek, Friedrich A. v. : Die Anmaßung von Wissen. Neue Freiburger Studien (hrsg. von Wolfgang Kerber), Tübingen: Mohr Siebeck 1996, 262-266).

1995 5. Streit, Manfred E. und Kasper, Wolfgang: Lessons from the Freiburg School: The Institutional Foundations of Freedom and Prosperity in Occasional Papers

Centre of Independent Studies, St. Leonards 1992 (Deutsch: Das institutionelle Fundament von Freiheit und Wohlstand – Lektionen der “Freiburger Schule”in: Streit, Manfred E.: Freiburger Beiträge zur Ordnungsökonomik, Tübingen: Mohr Siebeck 1995, 104-134).

1995 6. Streit, Manfred E.: Economic Order, Private Law and Public Policy: The Freiburg School of Law and Economics in Perspective

in: Journal of Institutional and Theoretical Economics (JITE), 148, 1992, 675-704 (Deutsch: Wirtschaftsordnung, Privatrecht und Wirtschaftspolitik – Perspektiven der “Freiburger Schule” in: Streit, Manfred E.: Freiburger Beiträge zur Ordnungsökonomik, Tübingen: Mohr Siebeck 1995, 71-104).

1995 7. Streit, Manfred E.: Welfare Economics, Economic Order and Competition

in: Herbert Giersch (Hg.): Money, Trade and Competition – Essays in Memory of Egon Sohmen, Berlin u.a. 1992, 255-278 (Deutsch: Wohlfahrtsökonomik, Wirtschaftsordnung und Wettbewerb, in: in: Streit, Manfred E.: Freiburger Beiträge zur Ordnungsökonomik, Tübingen: Mohr Siebeck 1995, 3 – 28).

1989 8. Bernholz, Peter: German Neoliberalism and the Problem of a Sound Monetary Constitution

abgedruckt unter dem Titel: Ordo-Liberals and the Control of the Money Supply, in: Peacock, Alan / Willgerodt, Hans (Hg.): German Neo-Liberals and the Social Market Economy. London 1989, 191-215 (Deutsch: Der Deutsche Neoliberalismus und das Problem einer stabilen Währungsverfassung, in: Bernholz, Peter: Geldwertstabilität und Währungsordnung. Tübingen: Mohr Siebeck 1989, 1-36).

1977 9. Hayek, Friedrich A. v.: Denationalisation of Money: An Analysis of the Theory and Practice of Concurrent Currencies

London 1976 (Deutsch: Entnationalisierung des Geldes. Eine Analyse der Theorie und Praxis konkurrierender Umlaufsmittel, Tübingen: Mohr Siebeck, 1977).

Qualifikationen

1974 Diplom-Volkswirtin, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Positionen

seit 08/1977 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Bereich Publikationen) am Walter Eucken Institut, Freiburg

05/1975–01/2015 Fakultätsassistentin an der Mathematischen Fakultät (seit 2002: Fakultät für Mathematik und Physik), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Mitgliedschaften

NOUS Netzwerk für Ordnungsökonomik und Sozialphilosophie e.V.