Zum Inhalt springen

Forschungsreferent/in Lilith Burgstaller, M. Sc.

E-Mail: burgstaller@eucken.de

Telefon: 0761-790 97 10

Twitter: @LiliBurgstaller

Forschungsschwerpunkte:
  • Experimental Economics
  • Labour Economics
  • Concealed Behavior
  • Behavioral Economics
  • Entrepreneurship and Self-Employment

Lilith Burgstaller studierte an der Universität Augsburg und der Universidad de Valladolid in Spanien Volkswirtschaftslehre im Bachelor. Im Anschluss absolvierte sie ein Masterstudium in Public und Non-Profit Management an der Albert Ludwigs Universität Freiburg im Breisgau. Während ihres Studiums sammelte sie Erfahrungen in Praktika und als Werkstudentin bei der Bayerischen Landesbank, einem Start-Up und einer Katastrophenhilfe-Organisation. Durch ein Praktikum lernte sie das Walter Eucken Institut kennen und verfasste im Anschluss an das Praktikum in Zusammenarbeit mit dem Institut ihre Masterarbeit zu Steuerhinterziehung unter Selbstständigen.

Von September 2020 bis August 2021 war Lilith Burgstaller Projektmitarbeiterin im Projekt “Aspiring Migrant Entrepreneurs in Germany – Potentials and Pitfalls in the Start-Up Process” am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES). Im Rahmen dieses Projekts ist sie weiterhin am Institut für Mittelstandsforschung (ifm) der Universität Mannheim affiliiert.

Seit September 2021 ist Lilith Burgstaller Forschungsreferentin am Walter Eucken Institut. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der experimentellen Ökonomik, der Schattenwirtschaft und Steuerhinterziehung sowie der Diskriminierung von Minderheiten.

Publikationen

1. You Don’t Need an Invoice, Do You? An Online Experiment on Collaborative Tax Evasion

Journal of Economic Psychology 2024, 102708 (mit KATHARINA PFEIL).
Überarbeitete Version von: Freiburger Diskussionspapiere zur Ordnungsökonomik No. 22/6, Walter Eucken Institut, Freiburg, Juni 2022 (mit KATHARINA PFEIL).

sciencedirect.com
arrow_forward

2023 2. Nudges, Boosts, and Sludge: Using New Behavioral Approaches to Improve Tax Compliance

Economies 2023, 11(9), 223 (JAMES ALM, LILITH BURGSTALLER, ARRITA DOMI, AMANDA MÄRZ und MATTHIAS KASPER).

mdpi.com
arrow_forward

2022 3. Working in the Shadow: Survey Techniques for Measuring and Explaining Undeclared Work

Journal of Economic Behavior and Organization 200, 2022, S. 661 – 671 (mit LARS P. FELD und KATHARINA PFEIL).
Überarbeitete Fassung von: CESifo Working Paper No. 9810, München, Juli 2022; Freiburg Discussion Papers on Constitutional Economics No. 22/7, Walter Eucken Institut, Freiburg i.Br., Juli 2022 (mit LARS P. FELD und KATHARINA PFEIL).

Mai 2022 1. Fakten statt Stimmungslage – Update zum Malteser Migrationsbericht 2021

Bericht im Auftrag der Malteser Deutschland, Köln, Mai 2022 (mit LARS P. FELD und KATHARINA PFEIL.

malteser.de
arrow_forward

2023 2. 4. Malteser Migrationsbericht – Fakten statt Stimmungslage

Bericht im Auftrag der Malteser Deutschland, Köln, erscheint im: September 2023, 98 Seiten (LILITH BURGSTALLER, LARS P. FELD und AMANDA MÄRZ).

2024 1. Was uns zu Steuerehrlichkeit motiviert

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28. Januar 2024 (mit MATTHIAS KASPER und AMANDA MÄRZ).

faz.net
arrow_forward

2023 2. How to Incentivize Tax Compliance when Households Demand Services? What Works (Better) and General Limitations 

in: EconPol Forum 1/ 2023, Volume 24, S. 38–41 (mit SARAH NECKER).

econpol.eu
arrow_forward

2024 1. Why Whistleblowing Does Not Deter Collaborative Tax Evasion

2024 (mit KATHARINA PFEIL).

2. Do Household Tax Credits Increase the Demand for Legally Provided Services

CESifo Working Paper No. 10211 (mit ANNABELLE DOERR und SARAH NECKER).

cesifo.org
arrow_forward

Qualifikationen

2020 Master of Science, Betriebswirtschaftslehre (Public- und Non-Profit Management), Albert Ludwigs Universität Freiburg

2017 Bachelor of Science, Informationsorientierte Volkswirtschaftslehre, Universität Augsburg

09/2016 – 01/2017 Auslandssemester an der Universidad de Valladolid, Spanien

Positionen

seit 05/2022 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

seit 03/2022 Dozentin im Language & Area Studies Programm, Institute for the International Education of Students (IES), Freiburg

seit 09/2021 Forschungsreferentin am Walter Eucken Institut, Freiburg

05/2018 – 08/ 2020 Werkstudentin bei der Charry GmbH

06/2019 – 08/2020 Praktikum am Walter Eucken Institut

04/2019 – 05/2019 Praktikum bei der ShelterBox Katastrophenhilfe

08/2016 – 09/2016 Praktikum bei der Bayerische Landesbank

Lehre

Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten (seit SoSe 22)

Übung zur Vorlesung „Constitutional Economics“ (seit SoSe 22, seit WS 22/23, Master)

Übung zur Vorlesung „Finanzpolitik“ (seit WS 22/23, Master)

Seminar „Uncovering the Hidden — Experimental Approaches to Discrimination, Tax Evasion, and Undeclared Work“ (WS 22/23, Master)