Faszination Wirtschaftswissenschaften

Unter dem Motto „Faszination Wirtschaftswissenschaften“ haben wirtschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler am 5. September 2018 die Möglichkeit ausgewählte Workshops und Vorträge an der Universität Freiburg zu besuchen. Im Rahmen der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik erhalten sie einen authentischen ersten Eindruck von der Universität und den Inhalten und Fragestellungen eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums.

Mit rund 4.000 Mitgliedern ist der Verein für Socialpolitik eine der größten Vereinigungen von Ökonomen in Europa und die größte im deutschsprachigen Raum. Die Jahrestagung besuchen im Schnitt 700 Wirtschaftswissenschaftler mit einer großen Bandbreite an Fachrichtungen. Das Thema der diesjährigen Tagung ist „Digitale Wirtschaft“.


Programm

11:30 – 12:30 Uhr

Keynote „Faszination Wirtschaftswissenschaften“
Prof. Dr. Isabel Schnabel (Professorin für Finanzmarktökonomie an der Universität Bonn und Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung)

12:30 – 13:15 Uhr

Mittagessen (inklusive)
Möglichkeit zum Austausch

13:15 – 14:00 Uhr

Parallele Workshops zu ausgewählten Wirtschaftsthemen
Organisiert von den Wirtschaftswissenschaftlichen Lehrstühlen der Universität Freiburg

14:25 – 15:40 Uhr

Podiumsdiskussion
Mit den Leitern der großen deutschsprachigen Wirtschaftsforschungsinstitute (ARGE-Panel)

Angebot Workshops

Smarte Infrastrukturen, Netzneutralität und Breitband für alle – Chancen und Herausforderungen im (zukünftigen) Internet aus netzökonomischer Perspektive
Dipl.–Volksw. Volker Stocker (Institut für Netzökonomie, Wettbewerbsökonomie und Verkehrswissenschaft, Universität Freiburg)

Faszination Geld
Prof. Dr. Oliver Landmann (Direktor des Instituts für Wirtschaftstheorie, Universität Freiburg)

Staatsverschuldung in Europa – Schwäbische Hausfrauen und „Pleite-Griechen“?
Dipl.– Volks. Daniel Nientiedt (Walter Eucken Institut und Abteilung für Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik, Universität Freiburg)

The Economics of Happiness – Was Glück in der Wirtschaft zu suchen hat
René Petilliot, M. Sc. (Institut für Finanzwissenschaft und Sozialpolitik)

Mafiosi, Märkte und Moral: Die Ökonomie des Organisierten Verbrechens
Prof. Dr. Tim Krieger (Inhaber der Wilfried-Guth-Stiftungsprofessur für Ordnungs- und Wettbewerbspolitik)


Veranstaltungsort

Tagungsort ist die Universität Freiburg, Platz der Alten Synagoge 1, 79098 Freiburg im Breisgau.

Rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung werden detaillierte Informationen zu den Räumlichkeiten bekanntgegeben.


Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei, muss jedoch online angemeldet werden. Dies ist ab sofort und bis zum 24.8. für Einzelpersonen und Schulklassen (durch die Lehrperson) unter diesem Link möglich.