A1: Wirtschaftstheorie und Wissen.

Friedrich A. von Hayek: Wirtschaftstheorie und Wissen. Aufsätze zur Erkenntnis- und Wissenschaftslehre

Herausgeber: Viktor J. Vanberg.

Tübingen: Mohr Siebeck, 2007, 231 Seiten

(Band 1, Abt. A der Gesammelten Schriften in deutscher Sprache von F. A. Hayek)

Das Buch auf der Webseite des Verlages.

—————————————————————————————————

Inhalt

F. A. von Hayek, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, behandelt in den in diesem Band versammelten Aufsätzen Fragen der Erkenntnis- und Wissenschaftslehre. Die Beiträge wurden ursprünglich in den Jahren zwischen 1936 und 1982 veröffentlicht, drei davon werden erstmals in deutscher Sprache vorgelegt.

Hayek entwickelt hier Gedanken, die wesentliche theoretische Grundlagen seiner Sozialphilosophie und Wirtschaftstheorie bilden. Er befasst sich mit der zentralen Bedeutung von Regeln in unserer Wahrnehmung, unserem Wissen und unserem Handeln, mit der Missachtung der Grenzen unseres Wissens in sozialplanerischen Konzepten und mit den Erkenntnismöglichkeiten der Sozialwissenschaft angesichts der Komplexität ihres Erkenntnisgegenstandes. Der Band enthält einen Textnachweis, in dem für die einzelnen Beiträge die dem Abdruck zugrunde liegende Fassung und deren Editions- und Übersetzungsgeschichte wiedergegeben werden, sowie ein Namen- und Sachregister.

—————————————————————————————————

Inhaltsverzeichnis

 

Wahrnehmung, Regeln und Wissen

1. Regeln, Wahrnehmung und Verständlichkeit (1962)
2. Der Primat des Abstrakten (1968)
3. Noch einmal: Angeboren oder anerzogen? (1971)
4. Zwei Arten des Denkens (1975)

Die Anmaßung von Wissen

5. Die Verwertung des Wissens in der Gesellschaft (1945)
6. Arten des Rationalismus (1964)
7. Die Anmaßung von Wissen (1974)
8. Zur Bewältigung von Unwissenheit (1978)
9. Die überschätzte Vernunft (1982)

Sozialwissenschaft als Theorie komplexer Phänomene

10. Wirtschaftstheorie und Wissen (1936)
11. Die Tatsachen der Sozialwissenschaften (1942)
12. Das Dilemma der Spezialisierung (1955)
13. Die Theorie komplexer Phänomene (1961)
14. Szientismus (1969)