Publikationen


I. Herausgeberschaften

  1. Kapitaltheoretische Untersuchungen, Walter Eucken Gesammelte Schriften, Mohr Siebeck, Tübingen, vsl. 2022.
  2. Föderalismus und Subsidiarität, Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 68, Mohr Siebeck, Tübingen, September 2016, 197 + XII Seiten (mit LARS P. FELD und JAN SCHNELLENBACH).
  3. Renewing the Search for a Monetary Constitution – Reforming Governments Role in the Monetary System (mit VIKTOR J. VANBERG und LAWRENCE H. WHITE), Washington, D.C.: Cato Institute, 2015.
  4. Wettbewerbsordnung und Monopolbekämpfung: Zum Gedenken an Leonhard Miksch (1901 – 1950), Mohr Siebeck, Tübingen. 2015 (mit LARS P. FELD).

II. Beiträge in referierten Zeitschriften

  1. Was Walter Eucken a Proponent of Authoritarian Liberalism?, in: Public Choice, erscheint 2021 (mit DANIEL NIENTIEDT).
  2. The German Anti-Keynes? On Walter Eucken’s Macroeconomics, in: Journal of the History of Economic Thought, erscheint 2021 (mit LARS P. FELD und DANIEL NIENTIEDT).
  3. Modeling Fiscal Sustainability in Dynamic Macro-Panels with Heterogeneous Effects: Evidence from German Federal States, in: International Tax and Public Finance 27(1), 2020, S. 215-239 (mit LARS P. FELD und JULIA WOLFINGER).
    Überarbeitete Fassung von: Arbeitspapier 03/2018, Sachverständigenrat zur Be-gutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Wiesbaden, März 2018; Freiburg Discussion Papers on Constitutional Economics No. 18/05, Walter Eucken Institut, Freiburg, März 2018; CESifo Working Paper No. 6976, München, April 2018; überarbeitete Fassung, März 2019 (mit LARS P. FELD und JULIA WOLFINGER).
  4. Die Europäische Währungsunion aus traditioneller und moderner ordnungsökonomischer Perspektive, ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft 69, 2018, S. 65 – 84 (mit LARS P. FELD und DANIEL NIENTIEDT).
  5. Der Schuldenverführung widerstehen, in: Gesellschaft. Wirtschaft. Politik – GWP,(3), 2017, S. 423-431 (mit NILS GOLDSCHMIDT).
  6. The Muthesius Controversy: A Tale of Two Liberalisms, History of Political Economy, 49 (4), 2017, S. 607-630 (mit DANIEL NIENTIEDT).
  7. Fiscal Sustainability of the German Laender – Time Series Evidence, in: Finanzarchiv/ Public Finance Analysis (FA) 73, 2017 (mit HEIKO T. BURRET und LARS P. FELD).
    Überarbeitete Fassung von: CESifo Working Paper No. 4928, München, August 2014; Freiburg Discussion Papers on Constitutional Economics No. 15/11, Walter Eucken Institut, Dezember 2015 (alle mit HEIKO T. BURRET und LARS P. FELD).
  8. (Un-)Sustainability of Public Finances in German Laender: A Panel Time Series Approach, Economic Modelling (2016), pp. 254-265 (mit HEIKO T. BURRET und LARS P. FELD).
    Überarbeitete und gekürzte Fassung von: Panel Cointegration Tests on the Fiscal Sustainabilty of German Laender, CESifo Working Paper No. 4929, München, August 20147; Freiburg Discussion Papers on Constitutional Economics No. 15/9, Walter Eucken Institut, Freiburg 2015 (mit HEIKO T. BURRET und LARS P. FELD).
  9. Ordoliberalism, Pragmatism and the Eurozone Crisis: How the German Tradition Shaped Economic Policy in Europe, European Review of International Studies 2 (3), 2015, S. 48 – 61 (mit LARS P. FELD und DANIEL NIENTIEDT).
    Überarbeitete und gekürzte Fassung von: CESifo Working Paper No. 5368, Mai 2015; Freiburg Discussion Papers on Constitutional Economics No. 15/4, Walter Eucken Institut, Freiburg 2015.
  10. Liberalism and democracy – a comparative reading of Eucken and Hayek, Cambridge Journal of Economics, 40(6), 2016, S. 1743-1760 (mit DANIEL NIENTIEDT).
  11. Vom Regen in die Traufe? Inflation, Deflation und der wirtschaftliche Niedergang in der Weimarer Republik, in: Freiburger Universitätsblätter, 2015, 209, S. 45-65. (mit LARS P. FELD).
  12. Sustainability of Public Debt in Germany – Historical Considerations and Time Series Evidence, Journal for Economics and Statistics 233 (2), 2013, S. 291 – 335 (mit HEIKO T. BURRET und LARS P. FELD).
  13. Ist die Ordnungsökonomik zukunftsfähig?, in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik (zfwu), Bettina Hollstein und Joachim Zweynert (Hrsg.), Vol. 12(2), 173-195 (mit LARS P. FELD).
    Italienische Übersetzung: Quale Futuro per la Ordnungsökonomik?, in i-lex, 21, 2014, S. 41 – 72 (mit LARS P. FELD).

III. Kleinere Schriften und Broschüren

  1. Friedrich Lutz – der Geldordnungstheoretiker der Freiburger Schule, in: Grundtexte der Sozialen Marktwirtschaft auf Russisch, Konrad-Adenauer-Stiftung, Moskau 2017 (In Druck).

IV. Aufsätze in nicht-referierten Zeitschriften und Sammelbänden

  1. Economic Policy, in: Thomas Biebricher, Peter Nedergaard, Wolfgang Bonefeld (Hrsg.): The Oxford Handbook of Ordoliberalism. Oxford: Oxford University Press, im Erscheinen.
  2. The Future of German Ordoliberalism, in: Malte Dold und Tim Krieger (Hrsg.), Ordoliberalism and European Economic Policy – Between Realpolitik and Economic Utopia, Routledge, London and New York, 2020, S. 237-245.
  3. Ordoliberalism and the Social Market Economy, in: Lars P. Feld, Peter Jungen, Zhu Min und Zhou Hong (Hrsg.), The Social Market Economy: Compatibility among Individual, Market, Society and State, CITIC Press, Beijing, 2019, S. 1-17 (mit LARS P. FELD und DANIEL NIENTIEDT). Chinesische Übersetzung aus dem Englischen.
  4. The „Dark Ages of German Macroeconomics” and Other Alleged Shortfalls in German Economic Thought, in: THORSTEN BECK und HANS-HELMUT KOTZ (eds.), Ordoliberalism: A German Oddity?, VoxEU Book, CEPR, London 2017, S. 41 – 51 (mit LARS P. FELD und DANIEL NIENTIEDT).
    Überarbeitete und gekürzte Fassung von: Freiburg Discussion Papers on Constitutional Economics No. 17/03, Walter Eucken Institut, November 2017 (mit LARS P. FELD und DANIEL NIENTIEDT).
    Freiburger Austerität?, Rezension des Sammelbandes von Stefan Kolev in der FAZ, 18. April 2018.
  5. Ist die Ordnungsökonomik zukunftsfähig? – eine Replik, in: Nils Goldschmidt und Joachim Zweynert (Hrsg.), Neue Ordnungsökonomik, Mohr Siebeck, Tübingen. 2016.
  6. Das geldtheoretische Anliegen von Leonhard Miksch, in: Lars P. Feld and EKkehard A. Köhler (Hrsg.), Wettbewerbsordnung und Monopolbekämpfung: Zum Gedenken an Leonhard Miksch (1901 – 1950), Mohr Siebeck, Tübingen. 2015, (mit LARS P. FELD).
  7. The Constitutionalization of Money: A Constitutional Economics Perspective. In: L.H. White, V.J. Vanberg and E.A. Köhler (Hg..), Renewing the Search for a Monetary Constitution – Reforming Governments Role in the Monetary System (mit VIKTOR J. VANBERG), Washington, D.C.: Cato Institute, 2015, 59—103.
  8. Wider die Vereinnahmung des monetären Anliegens von Hayeks – eine Hinführung, in: Schwarz, Gerhard und Bagus, Philipp (Hrsg.), Die Entstaatlichung des Geldes, Verlag Neue Zürcher Zeitung, 2013 S. 11-24.
  9. The Conjoint Quest for a Liberal Positive Program., in: David Levy und Sandra Peart (Hrsg.), The Modern Economy – Economic Organization and Activity, Palgrave MacMillan, Basingstoke, 2013, S. 211 – 228 (mit STEFAN KOLEV).
  10. Subjektive Rechte an der Währungsverfassung in Europa? Eine ordnungsökonomische Annäherung., in: Detmar Doering, Constantin Eckner, Steffen Hentrich, Susanne Liermann und Dirk Schuster (Hrsg.), Demokratie in Europa – Liberale Perspektiven, Tectum, Marburg, 2013, S. 133 – 162.
  11. Causes and Regulatory Consequences of the Financial Market Crisis, in: Christian L. Glossner, David Gregosz (Hrsg.): 60 Years of Social Market Economy – Formation, Development and Perspectives of a Peacemaking Formula, Berlin: Konrad-Adenauer-Stiftung, 2010, S. 226-251.
    Malayische Übersetzung: Sebad den Akibat Kawalseliaan Krisis Pasaran Kewangan“, in: Oleh, Kata Pengantar; Jaafar, Khalid (Hrsg.), 60 Tahun Ekonomi Pasaran Sosial – Buku ini merupakan sebuah kompilasi artikel tentang Economi Pasaran Sosial, Rawang, Selangor, Malaysia: Institut Kajian Dasar (IKD), 2010, pp. 235-238 (mit ANDREAS HOFFMANN).
  12. Ursachen und ordnungspolitische Konsequenzen der Finanzkrise, in: Peter Altmiks (Hrsg.): Im Schatten der Finanzkrise – muss das staatliche Zentralbankwesen abgeschafft werden?, München: Olzog 2010, 103-133.
  13. Die Ursprünge der Sozialen Marktwirtschaft und die Währungsreform von 1948, in: 60 Jahre Währungsreform. Fünf Vorträge (= Beiträge zur hessischen Wirtschaftsgeschichte 4), Darmstadt: Hessisches Wirtschaftsarchiv 2008, 82-98 (mit NILS GOLDSCHMIDT).

V. Aufsätze in Zeitschriften und Tageszeitungen

  1. „Die spinnen, die Deutschen“, Süddeutsche Zeitung 72. Jahrgang, Nr. 151 vom 2./3. Juli 2016, S. 26 (mit LARS P. FELD).
  2. Gesetzgeber bei der Börsenpreisbildung gefordert, Börsen-Zeitung Nr. 183 vom 24. September 2015, S. 6 (mit LARS P. FELD).
  3. Von 2013 zu 2030: Die lange Sicht auf Europas internationale Wettbewerbsfähigkeit mahnt zum zügigen Handeln, in: BörsenZeitung vom 13. Dezember 2012 (Mit KATHARINA GNATH).
  4. Vom Rubikon zur Dicken Berta. Begriffe der Eurokrise, in: Badische Zeitung vom 22. August 2012 (Mit JAN SCHNELLENBACH).
  5. Zwischen Anarchie und totalem Staat, in: FAZ vom 4. Juli 2011, S. 12 Rubrik “Der Volkswirt”.
  6. Freiheit für die Wechselkurse, in: FAZ vom 9. Mai 2011, S. 12 Rubrik “Der Volkswirt”.
  7. Der Ordoliberalismus und seine Entwicklung, Hartmann-Wendels T. et al. (Hrsg.), WISU – Das Wirtschaftsstudium, 41 (6), 2012, 846 – 852 (mit LARS P. FELD und EKKEHARD A. KÖHLER).
  8. „Eingenordet? Wohin steuert der Liberalismus“, in: Liberal – Vierteljahreshefte für Politik und Kultur, Jahrgang 53, Mai 2011, S. 13-16.

VI. Gutachten

  1. Ökonomische Wirkungen vertikaler Finanztransfers – Eine empirische Analyse für Deutschland mit dem Fokus auf die öffentliche Investitionstätigkeit, Projektbericht im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie – Projektnummer 033/17 –, Walter Eucken Institut Freiburg, Februar 2019, 117 + V Seiten (mit HEIKO T. BURRET, YANNICK BURY und LARS P. FELD).
  2. Ordnungspolitische Herausforderungen der Digitalisierung, Konrad-Adenauer-Stiftung, 2016 (mit LARS P. FELD, ANNABELLE DOERR, und DANIEL NIENTIEDT). (71 Seiten).
  3. Überblick über die finanz- und wirtschaftspolitische Forschungslandschaft in Europa, Projektbericht zum Forschungsvorhaben fe 3/15 des Bundesministeriums der Finanzen, (mit ROLAND DÖRHN) (31 Seiten).
  4. Analyse des ordnungspolitischen Rahmens des Wertpapierhandels, Börse Stuttgart, 2015 (mit LARS P. FELD) (90 Seiten ).
  5. Deutschland kann es nicht allein: Internationale Wettbewerbsfähigkeit erfordert europäische Kompromisse, Report Stiftung Neue Verantwortung, September 2013 (mit OLE FUNKE, Auswärtiges Amt; KATHARINA GNATH, Bertelsmann Stiftung; MICHAEL KALTENBORN, Bayer AG; JÖRN RICHERT, Bundesminsterium der Verteidigung; SABINA SALKIC, Deutsche Börse AG; TILMAN TACKE, McKinsey Berlin; MAEVE VON DER HEINITZ, Irische Botschaft Berlin, OLIVER ZIEGLER, US State Department).

VII. Working Papers

  1. Whatever it Takes? How Tonality of TV-News Affect Government Bond Yield Spreads during the Eurozone Crisis (‘Submitted’).
  2. Responsiveness and Discriminatory Preferences revisited: A Field Experiment in the Electoral College (‘Submitted’).
  3. Which Fiscal Policy Measures were Most Successful in Solving the European Sovereign Debt Crisis – a GARCH Analysis (‘Submitted’).
  4. Do Party Ties Increase Transfer Receipts in Cooperative Federalism? – Evidence from Germany (‘Submitted’).
  5. Why is it so Hard for Economists to Receive Data from (Local) Government Leaders? Experimental Evidence from the Field (‘Working Paper’).
  6. Do Alert Voters Facilitate Subnational Fiscal Sustainability? Evidence from Swiss Cantons (‘Working Paper’).
  7. Federalism and Foreign Direct Investment: An Empirical Analysis (‘Working Paper’).
  8. Responsiveness of (Local) Government Leaders in European (Multilevel-) Jurisdiction – a Field Experiment (‘Working Paper’).
  9. Replicating the Modeling of Potrakfe and Reischmann (2015) “Transfers and Fiscal Sustainability” – an Econometric Comment (‘Working Paper’).
  10. Is Switzerland after All an Interest Island – Markov Regime Switching Evidence (mit LARS P. FELD) (‘Working Paper‘).