Dr. Heiko T. Burret, Forschungsreferent

Nach dem Abschluss seines Studiums als Diplom-Volkswirt war Heiko T. Burret Doktorand am Lehrstuhl von Professor Lars P. Feld an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wo er im November 2017 zum Dr. rer. pol. promoviert wurde. Er war von 2011 bis 2015 Dozent am Institute for the International Education of Students (IES) in Freiburg und ist seit 2011 Forschungsreferent am Walter Eucken Institut.

Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Wirtschaftspolitik, Politischen Ökonomie und der Finanzwissenschaft. Seine aktuellen Schwerpunkte umfassen insbesondere empirische Analysen zur Tragfähigkeit von Staatsfinanzen und zu den Auswirkungen von Fiskalregeln.

Für seine Forschung wurde Heiko T. Burret mit dem Roman Herzog Forschungspreis 2018 sowie den Generationengerechtigkeits-Preis der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen 2011/2012 ausgezeichnet.

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Ökonomie
  • Finanzpolitik
  • Empirische Analyse von fiskalen Auswirkungen föderaler Institutionen