Dipl.-Volksw. Daniel Nientiedt, Forschungsreferent

Daniel Nientiedt studierte Volkswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Ordnungs- und Wettbewerbsökonomik sowie Steuerrecht an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
Seit 2014 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Professor Lars P. Feld an der Universität Freiburg und seit November 2016 Forschungsreferent am Walter Eucken Institut. Darüber hinaus ist Daniel Nientiedt Dozent am Institute for the International Education of Students (IES).

Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Neuen Politischen Ökonomie und Ordnungsökonomik sowie der Geschichte des ökonomischen Denkens. In seiner Dissertation beschäftigt er sich mit den Beiträgen der Freiburger Schule zur Politischen Ökonomie.

Forschungsschwerpunkte

  • Neue Politische Ökonomie und Ordnungsökonomik
  • Geschichte des ökonomischen Denkens