Presse-Meldungen

Freitag, 29.05.2020

Lars P. Feld gegen Altschuldenhilfe für Kommunen

Bundesfinanzminister Scholz will, dass Bund und Länder Kredite von überschuldeten Kommunen übernehmen. Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld sieht darin "völlig falsche Anreize".

Donnerstag, 28.05.2020

Dieser Plan der Top-Ökonomen soll Deutschland vor der Rezession bewahren

In einem Gastbeitrag in der Welt warnt der Kronberger Kreis um den Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld vor der Überdehnung des Sozialstaats durch die Corona-Maßnahmen und plädiert für mehr Globalisierung.

Mittwoch, 27.05.2020

Corona und die Wirtschaft: “Man kann die Krise nicht ungeschehen machen”

Die Corona-Krise stellt die Wirtschaft vor riesige Herausforderungen. Die Bundesregierung rechnet mit der schwersten Rezession seit der Nachkriegszeit. Welche Konzepte hat sie, um Unternehmen und Beschäftigte in den kommenden Monaten zu unterstützen? Und wie viel Hilfe kann sich der Staat noch leisten? In diesem redaktionellen Beitrag von HR Info kommt auch der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld zu Wort.

Dienstag, 26.05.2020

“Chef der ‘Wirtschaftsweisen’ begrüßt Vorschlag zu EU-Hilfen”

Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld hat Vorschläge für milliardenschwere EU-Wiederaufbauhilfen begrüßt - sich aber zugleich für Auflagen ausgesprochen.

Montag, 25.05.2020

Lars P. Feld warnt vor “Freibier für alle”

Das Konjunkturprogramm der Bundesregierung wird viele Milliarden Euro kosten – aber soll es eine Grenze für neue Schulden geben? In der Koalition und unter Ökonomen gibt es unterschiedliche Meinungen.

Freitag, 22.05.2020

“So kann sich die Wirtschaft erholen”

Der Sachverständigenrat empfiehlt in einem Gastbeitrag in der Süddeutschen Zeitung ein Konjunkturpaket, das vor allem dem Strukturwandel helfen soll. Die Experten warnen die Politik vor kurzfristigen Maßnahmen – eine Kaufprämie für Autos etwa lehnen sie ab.

Dienstag, 19.05.2020

“Chef der Wirtschaftsweisen empfiehlt Nullrunde beim Mindestlohn”

Angesichts der coronabedingten Rezession rät der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld gegenüber der Wirtschaftswoche davon ab, den Mindestlohn wie vorgesehen zu erhöhen. Lars P. Feld ist wissenschaftliches Mitglied der Mindestlohnkommission.

Freitag, 15.05.2020

„Wir müssen mit noch geringerem Wachstum rechnen“

Im Interview mit der FAZ erklärt der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld, warum er zu Beginn der Corona-Krise zu zuversichtlich war – und was die Regierung tun sollte, um der Wirtschaft zu helfen.

Freitag, 15.05.2020

“Wie das EZB-Urteil aus Karlsruhe die Bundesregierung unter Druck setzt”

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 5. Mai zu den Staatsanleihekäufen der EZB setzt die Bundesregierung aktuell unter Druck. Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld sieht in dem Urteil auch Vorteile für Anleiheprogramme der EZB, indem es der Notenbank zwar keine verbotene monetäre Staatsfinanzierung vorwerfe, jedoch Grenzen bestimme.

Donnerstag, 14.05.2020

Lars P. Feld im SWR-Tagesgespräch

Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld rechnet bei der Steuerschätzung mit einem "gewaltigen Einbruch". Im SWR Tagesgespräch sagte Feld, das werde ein "Schlag ins Kontor". Jetzt müsse der Staat Unternehmen und auch Kommunen zielgenau unterstützen und dafür auch Schulden machen.

Dienstag, 12.05.2020

Corona-Rezension: “Wir benötigen spezielle Instrumente”

Die Regierung sucht Maßnahmen, um die coronabedingte Rezension in Grenzen zu halten. "Die diskutierten Subventionen sind zu branchenspezifisch", sagt der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld gegenüber dem WDR. Er fordert allgemeinere Maßnahmen wie Erleichterungen bei der Steuer.

Dienstag, 12.05.2020

“Der Föderalismus wirkt”

Deutschland meistert die Corona-Krise besser als viele Nachbarstaaten. Das zeigt sich nicht nur im Gesundheitswesen. Vor allem der deutsche Föderalismus hat sich bewährt. Ein Gastbeitrag in der ZEIT von Lars P. Feld und Thomas König.

Dienstag, 12.05.2020

“Ökonomen fürchten neue Eurokrise”

Führende Ökonomen, darunter der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld, fürchten das Risiko einer Eurokrise 2.0.

Dienstag, 05.05.2020

„Das Gericht wird versuchen, irgendwo Grenzen einzuziehen“

Dass eine Notenbank wie die EZB Staatsanleihen kaufe, sei in der Geschichte der Geldpolitik völlig normal, sagte der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld im Interview mit dem Deutschlandfunk. Letztlich gehe es bei der Beurteilung dieser Politik um die Frage der Verhältnismäßigkeit. Er erwarte da ein staatsmännisches Urteil des Verfassungsgerichts.

Montag, 04.05.2020

“Der Katastrophenfall darf den demokratischen Rechtsstaat nicht aus den Angeln heben”

Studierende vom Medienzentrum der Universität Freiburg haben mit dem Schirmherrn der Ausstellung "IN WELCHER ORDNUNG WOLLEN WIR LEBEN? Freiburg – Wiege der Sozialen Marktwirtschaft – Walter Eucken und die Freiburger Schule", Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble, ein Interview zur Sozialen Marktwirtschaft unter dem Eindruck von Corona geführt.

Montag, 04.05.2020

Heute: Livestream mit Lars P. Feld und Michael Theurer

Heute um 18.30 Uhr diskutiert der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten Michael Theurer zum Thema: Die Soziale Marktwirtschaft im Stresstest – stellt sich die Systemfrage?

Montag, 04.05.2020

Lars P. Feld zum coronabedingten Konjunktureinbruch

Finanzminister Scholz plant wegen der Corona-Krise neue Schulden ein. "Dass wir zunächst einmal auf Grund der Einnahmeneinbrüche in diesem Jahr deutlich mehr Schulden machen müssen, das ist alternativlos", stellte der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld gegenüber dem Bayerischen Rundfunk fest.

Donnerstag, 30.04.2020

Lars P. Feld erklärt, warum Konsum-Schecks und Auto-Kaufprämien die Wirtschaft nicht wieder ankurbeln

Gegenüber der Nachrichtenseite "Business Insider" sprach der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld über Möglichkeiten, die vom Corona-Lockdown betroffene Wirtschaft wieder in Gang zu kriegen.

Donnerstag, 30.04.2020

“Keine branchenspezifischen Hilfen”

Der Lockdown hat die Wirtschaft schwer getroffen und viele Branchen fordern Hilfen. Im Interview mit NDR Info erklärt der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld, warum er allgemeine statt branchenspezifische Unterstützung für sinnvoll hält.

Montag, 27.04.2020

Lars P. Feld warnt im Interview mit dem Handelsblatt vor Übertreibungen im Kampf gegen Corona

Im Interview mit dem Handelsblatt moniert der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld eine „Wer hat noch nicht, wer will noch mal“-Mentalität über alle Wirtschafszweige hinweg. Das und der industriepolitische Kurs der GroKo seien gefährlich.

Montag, 27.04.2020

“Sind mit guter Wirtschaftslage in die Corona-Rezession gestartet”

Der Preis der Corona-Krise für die Wirtschaft ist hoch, die Bundesregierung investiert Rekordsummen, um die Folgen abzumildern. Was wird uns das am Ende kosten? Und welche Folgen hat es? Dazu äußerte sich der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld im Interview mit HR Info.

Montag, 20.04.2020

Interview mit Lars P. Feld: Wie geht es weiter mit Schulen, Handel und Tourismus in Südbaden?

Im Interview mit baden.fm erklärt der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld, was die jüngsten Lockerungen der Corona-Verordnung für Südbaden bedeuten.

Freitag, 17.04.2020

“Ökonom Lars Feld spricht sich gegen Steuererhöhungen aus”

Im Interview mit der Badischen Zeitung äußert sich der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld dazu, ob die Bundesrepublik die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise ohne Steuererhöhungen bewältigen kann.

Donnerstag, 16.04.2020

“Coronaverbote: Wie viel Lockerung ist sinnvoll?”

Am 16. April war Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld zu Gast beim SWR-Fernsehen. In der Sendung "Zur Sache Baden-Württemberg" ging es um die Frage, wie viel Lockerung der Coronaverbote sinnvoll ist.

Mittwoch, 15.04.2020

“Können noch nicht mit Zeitplänen rechnen”

Die Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie belasten die Wirtschaft stark. Im Interview mit ntv verrät der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld, wie eine erfolgreiche Exit-Strategie aussehen könnte.

Dienstag, 14.04.2020

“Vorsichtig und allmählich öffnen”

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina empfiehlt, Schulen sobald wie möglich zu öffnen. Lars P. Feld, Direktor des Walter Eucken Instituts und Mitglied der Arbeitsgruppe, nennt kein Datum. "Die Politik übernimmt das Risiko, die Politik ist diejenige, die entscheidet", so Feld im heute journal-Interview.

Donnerstag, 09.04.2020

Lars P. Feld im FAZ-Podcast zu Eurobonds und der Zerreißprobe für die EU

Im FAZ-Podcast diskutierte der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld mit der Leiterin des Goethehauses in Rom, Maria Gazzetti und dem FAZ-Brüssel-Korrespondenten Hendrik Kafsack zu der Frage, wo das Geld für die am meisten unter der Coronakrise leidenden EU-Staaten herkommen soll.

Mittwoch, 08.04.2020

„Von ernsten Problemen im Bankensektor gehe ich derzeit nicht aus“

Im Interview mit der Sparkassen Zeitung sprach der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld über Wege, Entwicklungen und Szenarien in der Coronakrise sowie über Folgen für den Bankensektor.

Mittwoch, 08.04.2020

Lars P. Feld zu den Corona-Hilfspaketen der Bundesregierung

Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld hat im Interview mit dem Saarländischen Rundfunk über die Hilfsprogramme der Bundesregierung für die deutsche Wirtschaft gesprochen.

Dienstag, 07.04.2020

„Es gibt Alternativen zum Shutdown“

Der Vorsitzende der Wirtschaftsweisen und Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld, warnt im Interview mit VDI nachrichten, Deutschland könne ein Herunterfahren der Wirtschaft nur begrenzte Zeit verkraften.

Montag, 06.04.2020

“Ich habe keinen Gutschein gekauft und möchte auch keinen”

Der Direktor des Walter Eucken Institus Lars P. Feld sprach sich gegenüber der WELT gegen eine Fondslösung zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen von Corona für die Reisebranche aus und kritisierte die Idee von Gutscheinen statt Auszahlungen.

Montag, 06.04.2020

“Es geht allein um Vernunft”

Es sei unmöglich, die Wirtschaft ein Jahr herunterzufahren, meint der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld gegenüber der Nordwest Zeitung. Größtes EU-Sorgenkind sei Italien.

Freitag, 03.04.2020

Lars P. Feld im Corona-Podcast des BR: “Werden die Krise meistern”

Die Corona-Krise ist eine enorme Belastung für die Wirtschaft. Doch Top-Ökonom Lars Feld glaubt, dass Deutschland gestärkt daraus hervorgehen wird. Das sagt er im neuen Podcast "B5 Extra Coronavirus: Wege aus der wirtschaftlichen Krise".

Montag, 30.03.2020

Stellungnahme von Lars P. Feld zum Anleihekaufprogramm der EZB

Die Stellungnahme des Direktors des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld zum Anleihekaufprogramm der EZB steht Ihnen ab sofort als Discussionspapier zum Download bereit.

Montag, 30.03.2020

Sondergutachten des Sachverständigenrats zu Corona

Heute veröffentlicht der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sein Sondergutachten zur gesamtwirtschaftlichen Lage angesichts der Corona-Pandemie. Darin enthalten ist eine Diskussion der beschlossenen und möglichen wirtschaftspolitischen Maßnahmen.

Freitag, 27.03.2020

Video: Peter Altmaier und Lars P. Feld zu den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und der Direktor des Walter Eucken Instituts und Vorsitzender der Wirtschaftsweisen Lars P. Feld nehmen per Video zu den wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus Stellung.

Donnerstag, 26.03.2020

“Wirtschaftsweise begrüßen Rettungspaket”

Die Bundesregierung berichtet über Ihren Austausch mit dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung zu Fragen der Corona-Krise.

Dienstag, 24.03.2020

“Rezession könnte schlimmer werden als in der Finanzkrise”

Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld befürchtet, dass abhängig von der Dauer des Corona-Shutdowns die Rezession schlimmer werden könnte als bei der letzten Finanzkrise.

Montag, 23.03.2020

“Der Ratgeber in der Not”

Kurzportrait von Lars P. Feld in der Badischen Zeitung anlässlich seiner Wahl zum Vorsitzenden des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Montag, 23.03.2020

“Länger als drei Monate halten wir das nicht durch”

Der neu gewählte Vorsitzende des Sachverständigenrats und Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld sieht durch eine höhere Staatsverschuldung wegen der Corona-Krise die finanzpolitische Solidität des Landes nicht in Gefahr. Aber der Staat könne „nicht bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag alles tun, was notwendig ist“.

Freitag, 20.03.2020

“Das Sparen hat sich für Deutschland gelohnt”

Seit Jahren wird die deutsche Austeritätspolitik nicht nur kritisiert, sondern auch in Frage gestellt. Doch in der Coronakrise zeigt sich ihre Sinnhaftigkeit. Gastkommentar vom Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld und dem Mannheimer Politikwissenschaftler Thomas König.

Freitag, 20.03.2020

70. Todestag Walter Euckens

Am 20. März 1950 verstarb Walter Eucken in London, wo er an der London School of Economics eine Vortragsreihe hielt. Seine Vorträge wurden später unter dem Titel "Unser Zeitalter der Misserfolge. Fünf Vorträge zur Wirtschaftspolitik" veröffentlicht.

Dienstag, 17.03.2020

Lars P. Feld neuer Vorsitzender des Sachverständigenrats

Die Mitglieder des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung haben gestern einstimmig den Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld mit sofortiger Wirkung zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Lars P. Feld übernimmt den Vorsitz von Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph M. Schmidt, der zum 29. Februar 2020 nach Ablauf der Berufungsperiode aus dem Sachverständigenrat ausgeschieden ist. Weitere Informationen...

Dienstag, 17.03.2020

„Ein Whatever it takes gibt es nicht“

Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld erklärt im FAZ-Interview, warum in der Fiskalpolitik ein "Whatever it takes" wie in der Eurokrise nicht möglich ist.

Mittwoch, 11.03.2020

Ausstellung “In welcher Ordnung wollen wir leben?” im Lokalist der Sparkasse

In der aktuellen Ausgabe der Sparkassen-Zeitschrift "Lokalist" finden Sie auf den Seiten 8 – 11 einen ausführlichen Bericht über die Ausstellung "IN WELCHER ORDNUNG WOLLEN WIR LEBEN? Freiburg – Wiege der Sozialen Marktwirtschaft – Walter Eucken und die Freiburger Schule" sowie ein Interview mit dem Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld.

Freitag, 06.03.2020

Aktionskreis Freiburger Schule in der Angell Akademie

Die Vorsitzende des Aktionskreises Freiburger Schule Margot Selz stellte in der Angell Akademie die Ausstellung "IN WELCHER ORDNUNG WOLLEN WIR LEBEN? Freiburg – Wiege der Sozialen Marktwirtschaft – Walter Eucken und die Freiburger Schule" vor und sprach mit den Schülerinnen und Schülern über die Soziale Marktwirtschaft und ihre Freiburger Wurzeln.

Mittwoch, 04.03.2020

Lars P. Feld: “Brauchen noch kein Konjunkturpaket wegen Corona.”

Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld hält ein Konjunkturpaket wegen der Coronavirus-Krise derzeit nicht für nötig. Im Interview mit dem SWR sagte er, dass er es aber richtig finde, dass sich Europäische Zentralbank und die EU-Mitglieder auf Maßnahmen zur Stützung der Konjunktur vorbereiten.

Dienstag, 18.02.2020

“Wir haben manchmal zu viele Ängste”

Der Direkor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld erklärt im Interview, was die Widerstände der Bürger gegen Gentechnik oder Infrastrukturprojekte mit der Konjunktur zu tun haben.

Mittwoch, 12.02.2020

Pressestimmen zum Frühjahrsgutachten der Immobilienweisen

„Der Mietendeckel entspricht einer schleichenden Enteignung“, Capital vom 12. Februar 2020. "Ökonomen stehen „staunend“ vor dem deutschen Immobilienmarkt", WELT online vom 11. Februar 2020. "Großstadt-Mieten steigen langsamer", WELT online vom 11. Februar 2020. "Frühjahrsgutachten sieht Politik als größtes Problem", Immobilien Zeitung vom 11. Februar 2020. „Wer ist so verrückt und kauft noch in Berlin?“, Tagesspiegel vom 11. Februar 2020.  

Dienstag, 11.02.2020

“Das trügerische Gefühl sozialer Ungerechtigkeit”

DIe Badische Zeitung berichtet über den Vortrag von Judith Niehues in Lörrach. Dort zeigte die Ökonomin in einem Vortrag auf Einladung des Aktionskreises Freiburger Schule auf, dass die Bekämpfung gesellschaftlicher Ungleichheit ihre Fallstricke hat

Montag, 10.02.2020

Grautöne Ep.#18 – Lars P. Feld – Ordoliberalismus & Soziale Marktwirtschaft

Gibt es so etwas wie typisch deutsche Wirtschaftspolitik? Was hat Ordoliberalismus mit Sozialer Marktwirtschaft zu tun? Ist der Begriff Neoliberalismus geeignet, um die Politik der letzten 30 Jahre zu erklären? Diesen und weiteren Fragen stellte sich der Direktor des Walter Eucken Instituts im Gespräch beim Politik-Podcast Grautöne.

Mittwoch, 05.02.2020

„Ein Konjunkturprogramm wäre eine Verschwendung von Steuergeldern“

Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld im Interview mit dem Südkurier über den Handelsstreit, die Nullzinsen und die Zukunftschancen des Industriesektors in Baden-Württemberg.

Montag, 03.02.2020

Verleihung der Walter-Eucken-Medaille an den Bundesbankpräsidenten

Am 30. Januar haben das Walter Eucken Institut und der Aktionskreis Freiburger Schule Bundesbankpräsident Jens Weidmann die Walter-Eucken-Medaille verliehen. Damit ehrten sie ihn für sein Einstehen für eine solide Geldpolitik in Deutschland und in Europa und dafür, dass er nicht zuletzt hinsichtlich der Architektur der Europäischen Währungsunion klare ordnungspolitische Grundsätze zum Tragen bringt. Jens Weidmann für mehr Datensouveränität für Verbraucher, Badische Zeitung Für stabile Preise sorgen, Badische Zeitung Walter-Eucken-Medaille für Bundesbankchef Jens Weidmann, SWR