Walter Eucken Institut bei Twitter

XVIII. Nicht veröffentlichte Arbeits- und Diskussionspapiere


  1.  Keine Notwendigkeit einer Reform des Gesetzes zur Förderung der Stabilität und des Wachstums der Wirtschaft, Arbeitspapier 02/2015, Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Wiesbaden, 2016 (mit HENRIKE MICHAELIS, STEFFEN ELSTNER, PETER BOFINGER, CHRISTOPH M. SCHMIDT, ISABEL SCHNABEL und VOLKER WIELAND).

  2. The Legacy of a Political Regime on Tax Morale, Unveröffentlichtes Manuskript, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, November 2013 (mit SILKE HUMBERT und SARAH NECKER).

  3.  Towards a New Monetary Constitution in Europe: The Proposal of the German Council of Economic Experts (GCEE), Unveröffentlichtes Manuskript, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, April 2013.  

  4. Vorschlag zur freiwilligen Umschuldung Griechenlands, Unveröffentlichtes Manuskript, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Walter Eucken Institut, Juni 2011 (mit EKKEHARD A. KÖHLER).

  5. The Interaction of the Shadow Economy and Official Economy: Some New Developments, Unveröffentlichtes Manuskript, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Juni 2010 (mit FRIEDRICH SCHNEIDER).

  6. Coming Closer? Tax Morale, Deterrence and Social Learning after German Unification, CREMA Working Paper No. 2008-09, Zürich; Queensland University of Technology, School of Economics and Finance Discussion Papers and Working Papers Series, No. 232, Juni 2008; überarbeitetes Manuskript, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, März 2010 (mit BENNO TORGLER und BIN DONG); überarbeitete Fassung von: Tax Morale after the Reunification of Germany: Results from a Quasi-Natural Experiment, Working Paper Series, Berkeley Olin Program in Law & Economics, Januar 2007; CESifo Working Paper No. 1921, München, Februar 2007; CREMA Working Paper No. 2007-03, Zürich und Queensland University of Technology, School of Economics and Finance Discussion Papers and Working Papers Series, No. 209, März 2007 (mit BENNO TORGLER).

  7. Zeitbombe Staatsverschuldung: Was bleibt übrig für Zukunftsaufgaben? Ein Thesenpapier, Unveröffentlichtes Manuskript, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Juni 2010.

  8. Federalism Commission II – Recent Reforms of Federal-Länder Financial Relationships in Germany, Unveröffentlichtes Manuskript, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, November 2009, englische Fassung von G.65 (mit THUSHYANTHAN BASKARAN).

  9. On the Interaction between Fiscal Federalism and Regional Structural Change, Unveröffentlichtes Manuskript (Textfragement), Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, August 2008 (mit THUSHYANTHAN BASKARAN und JAN SCHNELLENBACH).

  10. Fünf Thesen zur EU-Verfassungskrise, Unveröffentlichtes Manuskript, Philipps-Universität Marburg, September 2005.

  11. Für eine Wettbewerbslösung bei der Reform der Gemeindefinanzen: Kommentar zu Thiess Büttner, Unveröffentlichtes Manuskript, Philipps-Universität Marburg, Februar 2004.

  12. Growth, Unemployment, Investment, and Employment Protection Legislation: Panel Evidence for the EU-12 from 1970 to 1996, Unveröffentlichtes Manuskript, Universität St. Gallen, Februar 2002.

  13. Arbeitsmarktregulierung und Wirtschaftswachstum: Empirische Ergebnisse für 12 EU-Länder von 1971 bis 1993, Unveröffentlichtes Manuskript, Universität St. Gallen, September 2000 (mit ANTOINE SANTONI).

  14. Reforming Social Security: The Swiss Pension System as an Example, Unveröffentlichtes Manuskript, Universität St. Gallen, Juli 1999 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER und MARCEL R. SAVIOZ).

  15. Compétition fiscale, redistribution et convergence régionale: L’expérience de la Suisse, Unveröffentlichtes Manuskript, Universität St. Gallen, Dezember 1998 (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

  16. Die politische Ökonomie der direkten Demokratie: Eine Übersicht, Diskussionspapier Nr. 9807 der Volkswirtschaftlichen Abteilung, Universität St. Gallen, Juni 1998, teilweise eingeflossen in A.2  (mit GEBHARD KIRCHGÄSSNER).

  17. Response Models to Sanctioning Regimes for Common Pool Resources: A Panel Da-ta Approach, Unveröffentlichtes Manuskript, Universität St. Gallen, Oktober 1996 (mit ALBERT HART und AXEL OSTMANN).

  18. Manipulation for Political Profit: A Quantification of Common-Sense, Unveröffentlichtes Manuskript, Universität St. Gallen, September 1995 (mit WERNER W. POMMEREHNE).
    © Walter Eucken Institut