Walter Eucken Institut bei Twitter

Das Walter Eucken Institut in der Presse

29. März 2017

"Sechs deutsche Wirtschaftsmythen – endlich entschlüsselt"

Die Agenda 2010 ist ungerecht. Deutschland kann die Flüchtlinge nicht verkraften. Unsere Schulen brauchen mehr Geld. Ist das wirklich so? Lars P. Feld analysiert in der WELT die größten Sorgen der Deutschen. 

27. März 2017

"Top-Ökonom hält Flüchtlingskosten für verkraftbar"

Die Flüchtlinge in Deutschland kosten den Staat zweistellige Milliardenbeträge. Doch die Sozialsysteme könnten das stemmen, sagt der Wirtschaftsweise Lars Feld. Gefahren sieht er an anderer Stelle. 

21. März 2017

Pressestimmen zur Konjunkturprognose des Sachverständigenrats

"Droht Europa ein ungeordneter Brexit?" (Frankfurter Neue Presse) "Wirtschaftsweise bleiben optimistisch" (Deutsche Welle)

13. März 2017

"Wirtschaftsweiser kritisiert Debatte um Agenda 2010 als 'Populismus'"

Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld hat die von SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz angestoßene Debatte um die Agenda 2010 scharf kritisiert: "Das ist ganz eindeutig Populismus", sagte Feld der "Welt". Die deutsche Wirtschaft befinde sich einer "herausragend

02. März 2017

"Ungleichheit bei Einkommen nimmt in Deutschland zu"

In Deutschland gehen die Einkommen laut Beratern des Finanzministers auseinander / Kluft ist in angelsächsischen Ländern aber größer...

Pressekontakt

Franziska Dinter
E-Mail: dinter@eucken.de
Tel.: 0761 – 790 97 16

© Walter Eucken Institut