Walter Eucken Institut bei Twitter

II. Kleinere Schriften und Broschüren

  1. Government Debt: Causes, Effects and Limits, German National Academy of Sciences Leopoldina, acatech – National Academy of Science and Engineering, Union oft he German Academies of Sciences and Humanities, Halle, Mainz und München, August 2016, 76 Seiten, ISBN 978-3-8047-3294 (mit CARL‐LUDWIG HOLTFRERICH, WERNER HEUN, GERHARD ILLING, GEBHARD KIRCHGÄSSNER, JÜRGEN KOCKA, MORITZ SCHULARICK, WOLFGANG STREECK, UWE WAGSCHAL, STEFANIE WALTER und CARL CHRISTIAN VON WEIZSÄCKER).

  2. Ordnungspolitische Herausforderungen der Digitalisierung, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin, Mai 2016, 71 Seiten, ISBN 978-3-95721-204-7 (mit ANNABELLE DOERR, EKKEHARD KÖHLER und DANIEL NIENTIEDT).

  3. Reinforcing the Eurozone and Protecting an Open Society, Monitoring the Eurozone 2, CEPR, London, Mai 2016, 62 + XIV Seiten, ISBN 978-1-907142-99-4 (mit GIANCARLO CORSETTI, RALPH KOIJEN, LUCREZIA REICHLIN, RICARDO REIS, HELENE REY und BEATRICE WEDER DI MAURO).

  4. Staatsschulden: Ursachen, Wirkungen und Grenzen, Bericht der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der Deutschen Akademie der Telewissenschaften – Acatech und der Union der Deutschen Akademie der Wissenschaften, Halle und Mainz, Juni 2015, 90 Seiten (mit WERNER HEUN, CARL‐LUDWIG HOLTFRERICH, GERHARD ILLING, GEBHARD KIRCHGÄSSNER, JÜRGEN KOCKA, MORITZ SCHULARICK, WOLFGANG STREECK, UWE WAGSCHAL, STEFANIE WALTER und CARL CHRISTIAN VON WEIZSÄCKER).

  5. Stärkung von Investitionen in Deutschland, Bericht der Expertenkommission im Auftrag des Bundesministers für Wirtschaft und Energie ("Fratzscher-Kommission"), Berlin, April 2015, 96 Seiten (mit MARCEL FRATZSCHER (Vorsitz), STEPHAN ARTICUS, FRANK BSIRSKE, ROBERT FEIGER, JÜRGEN FITSCHEN, VERONIKA GRIMM, REINER HOFFMANN, HELGA JUNG, MERKUS KERBER, WOLFGANG LEMB, FRANZ-JOSEF LERSCH-MENSE, HANS-LUDWIG LOEWENSTEIN, THOMAS MAYER, TORSTEN OLETZKY, SIEGFRIED RUSSWURM, MONIKA SCHNITZER, ULRICH SCHRÖDER, HARALD SCHWAGER, ERIC SCHWEITZER und MICHAEL VASSILIADIS).

  6. A New Start for the Eurozone: Dealing with Debt, Monitoring the Eurozone 1, CEPR, London, März 2015, 80 + XIII Seiten, ISBN: 978-1-907142-89-5 (mit GIANCARLO CORSETTI, PHILIP R. LANE, LUCREZIA REICHLIN, HELENE REY, DIMITRI VAYANOS und BEATRICE WEDER DI MAURO).

  7. Podiumsdiskussion: Die Zukunft des Euro – zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Norbert Berthold, hrsg. von JÖRG RIEGER, bonitasprint, Würzburg, April 2013, 72 Seiten, ISBN 978-3-00-041319-3 (mit NORBERT BERTHOLD, OTMAR ISSING und HANS-WERNER SINN)

  8. Steuerungsmechanismen in der AHV, Beiträge zur Sozialen Sicherheit, Forschungsbericht 7/12, hrsg. vom Bundesamt für Sozialversicherungen BSV, September 2012, 126 + L Seiten, ISSN 1663-4640 (mit CHRISTIAN PFEIL, CHRISTOPH A. SCHALTEGGER und MARTIN WEDER).

  9. Breaking the Deadlock: A Path Out of the Crisis, INET Council on New Economic Thinking, New York, Juli 2012, 11 Seiten (mit PATRICK ARTUS, ERIK BERGLOF, PETER BOFINGER, GIANCARLO CORSETTI, PAUL DE GRAUWE, GUILLERMO DE LA DEHESA, JEAN-PAUL FITOUSSI, LUIS CARICANO, DANIEL GROS, KEVIN O' ROURKE, LUCREZIA REICHLIN, HÉlÈNE REY, ANDRE SAPIR, DENNIS SNOWER, HANS-JOACHIM VOTH, BEATRICE WEDER DI MAURO und JEROMIN ZETTELMEYER).

  10. Evaluierung der Wirksamkeit der steuerlichen Förderung für Handwerkerleistungen nach § 35a EStG, Projektbericht im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen – Projektnummer 14/11 –, Ernst & Young, Berlin und Walter Eucken Institut, Freiburg i.Br., August 2012, 242 + XII Seiten (zusammen mit MATTHIAS KIRBACH, SARAH NECKER und SVEN PIRSIG).

  11. Das Ausmaß der Schwarzarbeit in Deutschland, University Press of Southern Denmark, Odense, Mai 2012, 141 Seiten, ISBN 978-87-7674-649-0 (mit CLAUS LARSEN).

    Sort arbeijde i Tyskland, Syddansk Universitetsforlag, Odense, Mai 2012, 131 Seiten, ISBN 978-87-90199-69-2 (mit CLAUS LARSEN).

  12. Ein Scheitern ist nicht eingeplant, oder: Ordnungspolitische Prinzipien der Europäischen Währungsunion, Impulsreden zur Sozialen Marktwirtschaft, Schriftenreihe des Wirtschaftspolitischen Clubs Deutschland, Dezember 2011, 59 Seiten.

    Wiederabgedruckt in der spanischen Übersetzung als: Un fracaso no está previsto. O los principios del ordenamiento político de Unión Monetaria Europea, Diálogo Político – Publicación trimestral de la Konrad-Adenauer-Stiftung 29 (1), 2012, S. 11 – 37. 

  13. Steuerunehrlichkeit, Abschreckung und soziale Normen: Empirische Evidenz für Deutschland, Argumente zu Marktwirtschaft und Politik Nr. 112, Stiftung Marktwirtschaft, Berlin, Januar 2011, 12 Seiten (mit FRIEDRICH SCHNEIDER).

  14. Fiskalföderalismus in der Europäischen Union: Herausforderungen für die Reform der Finanzverfassung der EU, Projektstudie im Auftrag des European Liberal Forum asbl, Brüssel und Berlin, Dezember 2010, 88 Seiten (mit SARAH NECKER).

  15. Braucht die Schweiz eine materielle Steuerharmonisierung?, Projektstudie im Auftrag von economiesuisse, Zürich et al., August 2009, 84 Seiten

    Une harmonisation fiscale matérielle est-elle necéssaire en suisse?, Französische Fassung der Projektstudie im Auftrag von economiesuisse, Zürich et al., August 2009, 84 Seiten.

  16. Steuermoral - Das Spannungsfeld von Freiwilligkeit der Steuerzahlung und Regelverstoß durch Steuerhinterziehung, Studie des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung e.V., Tübingen im Auftrag des Bundesministeriums für Finanzen, IAW Forschungsbericht Nr. 64, Tübingen, Juli 2006, 190 Seiten, ISBN 3-88573-049-9 (MARTIN KÖRNER und HARALD STROTMANN unter Mitwirkung von LARS P. FELD und FRIEDRICH SCHNEIDER). 

  17. Black Activities in Germany in 2001 and in 2004: A Comparison Based on Survey Data, Study No.12, The Rockwool Foundation Research Unit, Kopenhagen, Juli 2005, 119 Seiten, ISBN 87-90199-36-7 (mit CLAUS LARSEN).

  18. Fiskalischer Föderalismus in der Schweiz- Vorbild für die Reform der deutschen Finanzverfassung?, Reihe, "Forum- Föderalismus 2004", Broschüre hrsg. von Konrad- Adenauer- Stiftung, Bertelsmann- Stiftung, Stiftung Marktwirtschaft, Friedrich-Naumann- Stiftung, Hanns- Seidel- Stiftung, Berlin/Gütersloh, Juli 2004, 94 Seiten.

  19. Räumliche Unterschiede der Steuerbelastung und regionale Wettbewerbsfähigkeit/ Les différences spatiales des charges fiscales et compétitivité régionale, Forschungsbericht der Schweizerischen Studiengesellschaft für Raumordnungs- und Regionalpolitik (RO­REP)/ Société Suisse d’études pour l’organisation de l’espace et la politique régionale (OEPR), November 2003, 124 Seiten (mit ALAIN THIERSTEIN, CHRISTOFF ABEGG, OLIVIER CRÉVIOSIER, MARTIN SCHULER, FIORENZA RATTI und JEAN RUEGG).
© Walter Eucken Institut